11.04.2018, 19:15 Uhr: Natur und Mensch und die Götter in China – Wie die Religionen (Buddhismus und Daoismus) ihr Verhältnis prägten – Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer, Eberhard Karls Universität Tübingen, Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums

Vortragsreihe Konfuzius trifft Senckenberg – China Schätze aus Natur und Kultur Die Herausbildung der chinesischen Zivilisation ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl unterschiedlicher, zum Teil einander widersprechender Traditionen und Kulturen. In einem großen Bogen...

25.04.2018, 19:15 Uhr: Klimaschwankungen im Erdaltertum: Paläontologische Forschung in China – Dr. Peter Königshof, Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Frankfurt am Main, Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums

Vortragsreihe Konfuzius trifft Senckenberg – China Schätze aus Natur und Kultur Das Erscheinungsbild der Erde wandelt sich ständig, bedingt durch Prozesse wie z. B. Plattentektonik, Vulkanismus oder Klimaänderungen. Forscher können diese klimatischen Wechsel mittels...

09.05.2018, 19:15 Uhr: Vielfalt und Ordnung: Gelehrte Erkundungen der Tier- und Pflanzenwelt im China des 11. bis 19. Jahrhunderts – Martina Siebert, Staatsbibliothek zu Berlin – Ostasienabteilung, Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums

Vortragsreihe Konfuzius trifft Senckenberg – China Schätze aus Natur und Kultur Wie wurde Naturkunde im alten China betrieben? Was war wichtig und interessant für einen traditionell gebildeten Gelehrten, was hat er aufgeschrieben, was nicht? Im Fokus des Vortrags...

23.05.2018, 19:15 Uhr: Achtbeiner im Land der Morgenröte – Aktuelle Spinnenforschung in China, Dr. Peter Jäger, Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Frankfurt am Main, Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums

Vortragsreihe Konfuzius trifft Senckenberg – China Schätze aus Natur und Kultur Deutschlands etwa 1000 Spinnenarten sind lange bekannt, und die Zahl bleibt stabil – in China dagegen werden zu den bereits erfassten weit über 4500 Arten jährlich Dutzende neue Arten...