Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit uns das Jahr des Schweins zu begrüßen.

Gemeinsam mit dem Collegium Musicum feiert das Konfuzius-Institut Frankfurt am Mittwoch, den 30 Januar 2019 um 20:00 Uhr, das chinesische Neujahrsfest im Festsaal des Casinos (Raum 823) auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt.

Das Programm gestalten das Ensemble des Collegium Musicum der Goethe-Universität Frankfurt und das studentische Orchester der Fudan-Universität Shanghai. Auch Ihre Begleitung ist uns herzlich willkommen.

Im Collegium Musicum spielen und singen Studierende, Mitglieder und Angehörige sowie Ehemalige der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Nach alter universitärer Tradition treffen sich hier begeisterte Laien, um unter professioneller Leitung gemeinsam zu musizieren. Das Collegium Musicum in seiner heutigen Form wurde 1984 von Universitätsmusikdirektor (UMD) Dr. h.c. Christian Ridil gegründet. Von 2008 bis 2015 war UMD Dr. Helmut Bartel Leiter von Chor
und Orchester und seit dem WS 2015/16 leitet Jan Schumacher als UMD die Geschicke des Collegiums.

Aus den beiden großen Ensembles des Collegiums, dem Chor und dem Orchester, formieren sich immer wieder Ensembles in Kammerbesetzung. Im Unterschied zu den etablierten Ensembles arbeiten der Kammerchor und das Kammerorchester projektbezogen und meist orientiert an konkreten Anlässen. Die Programmschwerpunkte der großen werden dabei in den kleineren Besetzungen aufgegriffen und weitergeführt. Das Repertoire ist dementsprechend breit gefächert und reicht vom Barock bis in die Moderne. Ein Schwerpunkt des Orchesters liegt auf sinfonischen Werken und Solokonzerten; diese werden während der Vorlesungszeit in wöchentlichen Proben und Probenwochenenden erarbeitet. Neben Konzerten in der Universität spielen die Ensembles das Collegium Musicum auch bei Veranstaltungen in der Region, so zuletzt beim Südhessischen Kultursommer und wiederholt in Königstein im Taunus.

Chor und Orchester des Collegiums fahren regelmäßig auf Konzert- und Probenfahrten, in den letzten Jahren unter anderem nach Wangerooge, Leipzig und Wien.

Das studentische Orchester für traditionelle chinesischer Musik der Fudan Universität wurde 1997 gegründet. Unter professioneller Leitung von namenhaften Dozenten des Musikkonservatoriums Shanghai musizieren Studenten aller Fachbereiche und Altersstufen hier gemeinsam. Das erklärte Ziel des Orchesters ist es, die traditionelle chinesische Musik zu bewahren und zu verbreiten. Mittlerweile hat das Orchester in den vergangen Jahren zahlreiche
Preise gewonnen, u.a. den 1. Preis der China National College Student Art Exhibition. Beschränkten sich Konzerte zunächst auf Auftritt an der Fudan Universität, dann in ganz China hat das Orchester seinen Aktionsradius mittlerweile auf die ganze Welt ausgedehnt. Ganz im Sinne seines Anliegens, die traditionelle Musik Chinas zu fördern und zu verbreiten fanden in den letzten Jahren Auftritte in Kooperation mit Konfuzius-Instituten und anderen Kultureinrichtungen in Deutschland, Großbritannien, Irland und Luxemburg statt. Dabei werden Stücke traditioneller chinesischer Musik nicht nur gespielt, sondern auch vorgestellt und Besonderheiten erläutert.

Die Mitglieder des Orchesters verstehen Musik als eine Brücke, die über kulturelle Unterschiede hinweg, verbindet und Möglichkeiten für Austausch sowie Verständigung schafft. Musik kennt keine Grenzen.

Eintritt: Frei — Spenden sind willkommen!

Wann: 30.01.2018, 20:00 Uhr
Wo: Festsaal des Casinos (Raum 823), Campus Westend

Um Anmeldung wird bis zum 21. Januar 2019 gebeten (069-798-23296, info@konfuzius-institut-frankfurt.de)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit: