Das Gesundheitsamt Frankfurt organisiert bereits seit 11 Jahren das Europäische Filmfestival zum Dialog der Generationen. Der Dialoggedanke findet vor allem Ausdruck in den Publikumsgesprächen im Anschluss an jede Filmvorführung. So wird das Filmthema vertieft und das Bewusstsein über den demografischen Wandel und über das eigene, gelingende Älterwerden gefördert.

In diesem Jahr nimmt auch der Film „The Farewell“ am Festival statt. Als die in New York aufgewachsene Billi von ihren Eltern erfährt, dass ihre geliebte Großmutter in China nicht mehr lange zu leben hat, entschließt sie sich in ihre alte Heimat zu reisen, um ihrer Oma beizustehen. Dort angekommen, muss sie erstaunt feststellen, dass die Familie beschließt, Nai Nai im Ungewissen zu lassen und ihr die tödliche Krankheit zu verschweigen. Statt dessen wird ihr ein unbeschwertes Familienleben vorgespielt und das Ganze entwickelt eine Eigendynamik. Eine faszinierende Familiengeschichte, die ethische und kulturelle Fragen über den Umgang mit Sterben und Tod aufwirft – ein kleines Filmjuwel aus China.

Im Filmgespräch mit Christina Werum-Wang, Direktorin des Konfuzius-Instituts Frankfurt, werden Fragen zum Älterwerden und zum Umgang mit Krankheit und Tod in China thematisiert.

Weitere Informationen: https://festival-generationen.de/film.php?film=The+Farewell&jahr=2020

Termin: Montag, 19. Oktober 2020, 14.30 Uhr
Ort: ASTOR Film Lounge MyZeil, Zeil 106, 60313 Frankfurt

Eintritt frei – Anmeldung erforderlich bei: Jessica Sell, jessicalina.sell@stadt-frankfurt.de, Tel. 069 212-33630